WordPress als CRM System (Folge 21)

In dieser Folge geht es um WordPress als CRM. WordPress ist mittlerweile ein CMS (Content Management System). Früher wurde WordPress lediglich als Bloggingsystem wahrgenommen und als CMS müde belächelt. Diesen Ruf hat WordPress mittlerweile abschütteln können. Doch was ist mit mehr?

Unser Gast Guido Brand kam auf die Idee, WordPress einfach mal als CRM (Customer Relationship Management) System einzusetzen und hat festgestellt: Es gibt Lösungen für WordPress!

Mit den WordPress Plugins WP CRM  und WP ERP, gibt es sogar zwei größere CRM Lösungen, welche beide aus dem WP-Admin heraus bedient werden können. Zudem haben beide CRM Systeme Erweiterungen, welche über die Herstellerseiten erworben werden können.

In unserem neuen, zusätlichem Format von einer halben Stunde diskutieren wir mit Guido Brand, welche Lösungen er gefunden hat und ob man WordPress als CRM grundsätzlich überhaupt nutzen sollte.

WordPress als CRM – WordPress Plugins

WPERP

WordPress als CRM - WP ERP

WPERP ist kostenlos erhältlich und verfügt über Kostenpflichtige Zusatzplugins.
wperp.comde.wordpress.org/plugins/erp/

WP CRM

WordPress als CRM - WP CRM

wp-crm.com | de.wordpress.org/plugins/wp-crm/

Weitere Links

Außerdem sprachen wir noch über das OpenSource CMS System PHP CRM.
phpcrmsystem.com


Sprecher in dieser Folge

  • Guido Brand – CRM Suchender
  • Sven Wagener – Künftiger CRM Tester
  • René Reimann – Kennt Guido Brand

Du nutzt ein WordPress als CRM System? Dann erzähl uns von Deiner Erfahrung!

Wir suchen nach Firmen, Selbstständigen und Freiberuflern, die WordPress als CRM nutzen. Welche Erfahrung habt ihr gemacht, oder wollt einfach nur Euren Senf dazu geben? Dann schreibt uns doch einfach in die Kommentare, auf Facebook oder auf Twitter. Wir wollen wissen, ob es sich tatsächlich für WordPress eignet oder nicht.


Hast du etwas gehört was dich stört, bist andere Meinung oder weißt du es vielleicht besser? Dann nimm dir doch, bitte ein paar Minuten und schreib ein hier oder auf Facebook einen Kommentar oder Tweete uns einfach an @wp_sofa

Hashtags passend zu Folge 20 des WP Sofa.
#WordPress #CRM #wpcrm #wperp



Download

8 thoughts on “WordPress als CRM System (Folge 21)

  1. Mich beschäftigt das Thema z.Z. auch für ein kleines Unternehmen (aktuell 3 MA, 1000 Kunden, 7000 Leads). Leider hatte ich auch noch keine Gelegenheit zu testen, kann aber hier den Stand meiner Recherche teilen:
    7 Best WordPress CRM Plugins for Your Business (http://www.wpbeginner.com/plugins/7-best-wordpress-crm-plugins-for-your-business/)
    How To Use WordPress As A CRM:(https://www.elegantthemes.com/blog/tips-tricks/how-to-use-wordpress-as-a-crm)
    Interessant finde ich auch dies: https://presspointcrm.com/

    Zu den Preisen. Für ein Unternehmen, das seine Daten verwalten möchte, muss man schon ein Budget einplanen. Ob es deshalb gleich Salesforce (http://www.salesforce.com/eu/crm/editions-pricing.jsp?d=70130000000NRZp) oder SugarCRM (http://www.sugarcrm.com/products/editions-and-pricing) sein soll, muss man prüfen und hängt sicher von den konkreten Anforderungen ab.

    Wichtig finde ich die Verknüpfung von WP-Homepage und CRM. Ob ich dafür aber mein CRM in die WP-Homepage integrieren möchte, wenn sich dort z.B. für Mitgliederbereiche oder Bestellungen auch Kunden anmelden, finde ich das Thema Sicherheit problematisch. Da sind vermutlich eher Plugins, die ein Schnittstelle zu separaten CRM-Lösungen herstellen sinnvoller.

    Bin gespannt, ob wir im deutschsprachigen Raum Anwender finden 😉

    Gruß
    Gerd

    1. Oh! Sehr cool! Danke für die Infos 🙂 Ich werde mit vor allem die Liste mit den 7 CRM Plugins mal in Ruhe anschauen. Ich hatte schon mal kurz die beiden System, von denen wir im Podcast sprachen installiert, aber bin leider noch nicht dazu gekommen da in Ruhe weiter rein zu schauen. 🙁

  2. Hallo.

    Auf unserer Webseite setzten wir Leadin in Kombination mit Contact Form ein. Das war für die Leadgenererierung schon ziemlich gut.

    Jetzt wurde Leadin zu Hubspot Free und es wurde ein Salesbereich spendiert. Damit spiele ich gerade rum, denn es sieht nach einem ziemlich fetzigen CRM für lau aus.

    1. Ja ich merke schon, das ist ein großes Thema und es gibt etliche Anbieter. Danke Dir für die Info. Die Frage die ich mir in diesem Moment stelle ist, was mit den Daten bei Hubspot passiert. Wo liegen die Daten? In Australien?

  3. Ich war ja sehr gespannt, zu welchem Schluss ihr kommen werdet. Ich würde mich auch der Meinung anschließen, dass man nicht immer alles mit WordPress machen muss.

    Ich kann aber auch noch zwei Open Source Alternativen in die Runde werfen. Zum einen vtiger, das wir für einige Kunden betreiben. Ich bin zwar nicht in diesen Projekten richtig drin, aber es sieht schon na ja einem sehr ausgereiften CRM aus.

    Und dann ich bei einer Recherche zu einem Symfony Basis-Framework auf die ORO Plattform gestoßen zu der es auch eine Implementierung als CRM gibt, die sich ORO CRM nennt. Das ist vermutlich eher was für Leute, die am CRM viel rum basteln wollen.

    Ich denke, wer einfach ein lauffähige CRM braucht, der sollte sich vtiger mal ansehen.

  4. Kurze Anmerkung zu SAP CRM.
    SAP ist nicht einfach mit ERP oder CRM zu mappen. SAP liefert aber beide Anwendungen im Portfolio, CRM und auch ERP, zwei sehr unterschiedliche Produkte der SAP neben diversen anderen Produkten. SAP nutzt zwar oft gleiche Ideen, Basis-Komponenten. Um aber eine bestimmtes Ziel zu erreichen, und sei es eines dieser definierten Tool-Namen, sind es doch sehr unterschiedliche Produkte in der Ausprägung, was dann auch beim Einführen, Anpassen, Schulen ins Gewicht fällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin