00:00:00 00:32:31
518 Du bist einer von 518 Höhren. Danke!
Gefält dir diese Folge, dann gib ihr doch einen
16
Du kannst diese Folge direkt Herunterladen.
mpeg, mp4, ogg,

News: WordPress 5.3 Retrospektive, Gutenberg und die Themes

Kurz vor dem Jahresende passiert noch einiges in der WordPress Community und es gibt Neuigkeiten für die „Zukunft“ der Themes. 



WordPress 5.3 Retrospektive

Francesca Marano hatte zum Feedback für das 5.3 Release aufgerufen. Herausgekommen ist eine Liste mit Dingen die aufgefallen sind und vielleicht in Zukunft verbessert werden könnten.

Link: make.wordpress.org


Nächste Schritte von Gutenberg

Auf wordpress.org wurde vorgestellt welche Ziele das Gutenberg-Team diesen Monat geplant hat. Darunter die Block-Patterns und Block-Inhalts-Bereiche. Wir haben uns besonders über die Funktion gefreut mit der es möglich wird normalen Benutzern die Bearbeitung von Blöcken sperren.

Link: make.wordpress.org


Block Verzeichnis Guidelines

Für das kommende Block-Verzeichnis wurde der Vorschlag für die Regeln vorgestellt. Da Blöcke die Zukunft von WordPress sind sind alle aufgerufen dazu Kommentare abzugeben.

Link: make.wordpress.org


Dokumentation für Block basierende Themes vorgestellt

Mit der Phase 2 von Gutenberg kommt die Bearbeitung der kompletten Seiteninhaltes immer näher und dies führt dazu das Themes neu gedacht werden müssen. Im Gutenberg Projekt wurde dazu ein Dokumentation für Block-basierende Themes vorgestellt und um Kommentare geben.

Link: wptavern.com


WordPress Plugin geschlossen wegen unhöflichem E-Mail Austausch

Ein Pluginautor hatte sich beschwert das sein Plugin nach einem E-Mail-Austausch geschlossen wurde. Das Thema kochte dann noch einmal auf Twitter auf und wurde dann noch einmal neu bewertet.

Link: medium.comtwitter.com


Zero BS CRM veröffentlicht Version 3

Das CRM WordPress Plugin das von Automattic dieses Jahr gekauft wurde (und worüber wir berichtet hatten) ist nun in Version 3 erschienen und bringt neben UI Verbesserungen auch Custom MySQL Tabellen und eine bessere Erweiterbarkeit mit. Einiges ist auch für 2020 geplant.

Link: make.wordpress.org


WP Letter Pick: Icon-Fonts verschlanken

Der heutige WP Letter Pick ist ein Beitrag von Bernhard Kau für bessere Icon-Fonts. Dort könnt ihr lesen wie Icon-Fonts optimiert werden um weniger Ressourcen zu verbrauchen und schneller zu laden.

Link: kau-boys.de


Termine:

Die Termine nennen wir euch in der Sendung. Ansonsten findet ihr deutschsprachige Meetups auf wpmeetups.de oder in eurem WordPress Dashboard. Alle weltweiten WordCamps findet ihr auf wordcamp.org.

Contributer dieser Folge

  • Robert Windisch
  • René Reimann


Download

2 Antworten auf „News: WordPress 5.3 Retrospektive, Gutenberg und die Themes“

Robert, ich schätze dich sehr, aber die Zusammenfassung der Geschichte über das geschlossene Plugin ist nicht wirklich akkurat.

Ihr habt den Medium-Link in diesem Post ja verlinkt, an dessen Ende sind die Mails zum Herunterladen drin. Er hatte das auch auf Twitter geteilt. Jeder kann nachlesen, dass es sich um ein Missverständnis handelt. Er hatte selbst dem Plugin-Team ein schlechtes Review gemeldet, weil er es für ungerechtfertigt hielt. Deshalb ist seine erste Antwort ganz anders als erwartet.

Die Mails gehen hin und her und die Gegenseite, um das zu klären. Und weil der Plugin-Autor erstmal gar nicht weiß, wovon die Rede ist, wird das Plugin-Team unfreundlich (CAPS LOCK, usw.). Erst ganz am Ende der 9 Mails wird er selbst ungemütlich. Was nachvollziehbar ist, wenn dir immer wieder unterstellt wird, dass du ein Missetäter bist und du dich für unschuldig hältst. Wobei dir aber keine Beweise oder Informationen gegeben werden. (Unschuldsvermutung, anyone?)

Die relevante Frage „So what did you do this weekend?“ als nicht native speaker als wohlwollende Nachfrage für eine Erklärung (Konferenz/Meetup/etc.) zu verstehen, dürfte nicht so klar sein. Den Satz kann man auch als Rückfrage verstehen im Sinne von: „Was machst du da eigentlich am Wochenende…“

Und die Zusammenfassung von Sam Wood auf Twitter: „A standard form message was dispatched asking why. The author replied rudely. A follow-up was sent. More rudeness, thus, closure.“ ist eine blatante Lüge. Lest euch die Mails durch. Das ist schlicht und ergreifend falsch. Und wenn man das auf Twitter so verkündet und höhere Mächte, wie Josepha (Executive Director von WP) oder Andrea Middleton anpingt, dann blockt er einen. Sehr erwachsenes Verhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.