News: WordPress 5.8.1, Frontity wurde gekauft und etwas Blockchain

WordPress 5.8.1 beseitigt Fehler, Automattic wieder auf Einkauftour und Birgit von der Gutenberg Times arbeitet jetzt für Automattic. Heute führen euch wieder Robert, Udo und Sven durch die neuesten Nachrichten aus dem WordPress Universum.

Termine:

Die Termine nennen wir euch in der Sendung. Ansonsten findet ihr deutschsprachige Meetups auf wpmeetups.de oder in eurem WordPress Dashboard. Alle weltweiten WordCamps findet ihr auf wordcamp.org oder auf wpcalender.io

Kommt in unseren Discord!

Contributer dieser Folge

  • Robert Windisch
  • Sven Wagener
  • Udo Meisen

6 Kommentare

  1. Hallo zusammen

    Zuerst möchte ich mich für euren Podcast bedanken. Habe schon viel gelernt hier.

    Ich arbeite mit Divi und nach dieser Episode war ich etwas schockiert, weil ich erstens nun Angst habe, dass es Divi in ein paar Jahren nicht mehr geben wird aber 2. ich glaube, dass ihr das unterschätzt.

    Die Divi Community ist aber extrem gross und 5-10K(wie in diesem Podcast erwähnt) zu investieren ist ja für die wirklich keine Summe. Ich weiss nicht ob Ihr keine Ahnung habt wie umfangreich Divi ist und wie beliebt und wieviele Seiten es mit Divi gibt oder ob Ihr einfach nicht zwischen grossen und kleinen Pagebuilder unterscheiden könnt.

    Natürlich kann niemand in die Zukunft schauen aber Divi mit Beauver Builder zu vergleichen macht in meinen Augen nicht so viel Sinn….

    Ich bin mir sicher, dass Gutenberg mindestens noch 5 Jahre brauchen wird um das zu können was Divi Heute schon kann….

    Wenn Gutenberg alles kann, was Divi kann,. dann wird ein Wechsel Sinn machen. Aber wenn ich schaue was Gutenberg bei der Einführung konnte und was er jetzt kann dann geht das noch min. Jahre oder muss ich zum Gutenberg 100 zusätzliche Plugins installieren um das zu machenwas ich brauche?

    1. Moin Jonas,

      klar, an der Stelle hast Du natürlich Recht. Sicher wird der Block-Editor noch brauchen bis man damit soweit ist, wie beispielsweise ein Divi. Da steht WordPress sicher noch am Anfang. Ich persönlich bin noch alles andere als begeistert von der Bedienung von Gutenberg. Gerade wenn es zur Auswahl von Elementen kommt ist der sehr als frickelig.

      Allerdings ist das vom Prinzip her so eine Sache. Wie Du selbst schon sagst. Es macht erst dann Sinn, wenn die jetzigen Pagebuilder vollständig zu ersetzen sind. Das wird sich aber denke ich im Laufe der Zeit geben. Denn das Öko-System von WordPress rund um den Editor wächst auch täglich. Wenn es irgendwann keinen Grund mehr geben sollte den Editor von WordPress zu ersetzen, dann sind auch solche Pagebuilder Auslaufmodelle.

      Aber warten wir ab. Es kann ja auch durchaus noch einiges schief laufen beim Editor. Und ja, es wird noch ein paar Jahre dauern, bis alles so läuft wie man sich das vorstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du bist derzeit offline.